WEICH Couture Alpaca schließt Seed-Finanzierung erfolgreich ab.

WEICH Couture Alpaca schließt Seed-Finanzierung erfolgreich ab.

Christina Rosenberg, langjährige CEO Hermès Deutschland, und Robert Ermich, Gründer DeinHandy und OnTruck, kommen als Investoren an Bord.

Frankfurt am Main, 12. August 2021 – WEICH Couture Alpaca, Start-up und erstes europäisches Luxuslabel für exklusive Wohntextilien und Accessoires aus nachhaltigem Alpaka, hat heute den erfolgreichen Abschluss der Seed-Finanzierung bekanntgegeben. Nach Peter Pohlmann, Gründer einer bekannten deutschen Möbelhauskette, der sich seit Ende 2019 als Business Angel engagiert, gewinnt das Unternehmen mit Christina Rosenberg, langjährige Geschäftsführerin von Hermès Deutschland und derzeitige Aufsichtsrätin von Hugo Boss und Villeroy & Boch, eine erfahrene Branchenspezialistin und Kennerin des Luxusmarktes, mit tiefer Expertise im Bereich Produktentwicklung. Durch den Einstieg von Robert Ermich, Gründer von DeinHandy und OnTruck, erweitert sich der Gesellschafterkreis um einen erfolgreichen Serial Entrepreneur und Business Angel, mit internationalem Netzwerk und langjähriger Erfahrung im Aufbau von Unternehmen und Marken.

„Weicher als Seide, seltener als Kaschmir und von einzigartiger Zartheit, ist Alpaka eine der edelsten, schönsten und exklusivsten natürlichen Fasern“, sagt Christina Rosenberg. “Schon sehr früh haben die Gründer das enorme Potenzial dieses nachhaltigen Rohstoffs erkannt und seitdem erfolgreich die notwendige Infrastruktur in Peru, die Markenidee und das Produktangebot entwickelt. Ich freue mich sehr darauf, nicht nur als Investorin, sondern auch mit meiner langjährigen Erfahrung in der Produktentwicklung ein Start-up zu unterstützen, für das ich große Chancen sehe, sich im Luxusmarkt langfristig zu etablieren.”

„Wie viele Branchen durchläuft auch der Luxussektor eine grundlegende Transformation. Im Fokus stehen dabei vor allem Themen wie Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung, aber auch der Umgang mit und das Wohl von Tieren“, ergänzt Robert Ermich. „Das Gründerteam hat diese Themen als Teil des Unternehmenskonzeptes zur Priorität gemacht, um ein ethisch unbedenkliches Produkterlebnis anbieten zu können. Die Marke steht damit für ein völlig neues und zeitgemäßes Verständnis von Luxus.“

„Wir freuen uns sehr, Christina und Robert als Investoren mit wichtigen strategischen Schnittmengen gewonnen zu haben. Trotz schwieriger Bedingungen ist es uns in den letzten 12 Monaten gelungen unsere Marke erfolgreich zu lancieren und ein exklusives Retailernetz aufzubauen. Wir werden jetzt die Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreiben, mit dem Ziel, zur führenden europäischen Luxusmarke für Alpaka zu werden“, ergänzt Jannik Weich, CEO und Co-Founder, WEICH Couture Alpaca.

Die Wurzeln des Unternehmens gehen auf das Jahr 2009 zurück, als Namensgeber Jannik Weich im Rahmen eines Schüleraustauschs in Peru erstmals die einzigartige und natürliche Schönheit des nachhaltigen Alpakafells entdeckte. Bis zur Markteinführung des Start-ups Ende 2019 wurden lokale Partner und Manufakturen in Peru von den Gründern David Kuttschrütter und Jannik Weich persönlich, im Einklang mit den von ihnen definierten Werten, ausgewählt und aufgebaut. Nach der erfolgreichen Einführung der ersten Fell- und Wollkollektion in 2020 und der Listung in renommierten Häusern des Luxussegments, unter anderem der KaDeWe Gruppe, soll das Vertriebsnetz in diesem Jahr selektiv ausgebaut werden.

Mit dem Kapital der abgeschlossenen Finanzierungsrunde wird das Unternehmen vorrangig in den Markenauftritt und weiteren Markenaufbau, die Erweiterung des Teams sowie die Produktentwicklung investieren. Anfang des Jahres eröffnete WEICH Couture Alpaca den ersten Showroom und Store in Frankfurt am Main. Weitere Pop-Up-Stores sollen folgen.

Deutsch